Login für Fachleute

Noch keinen Zugang für den "Mein aks" Partnerbereich? Jetzt registrieren

aks Ombudsmann

Der Ombudsmann ist für Sie da bei Anliegen, die Sie nicht am aks-Standort besprechen möchten.

  • Kritik, Anregungen und Wünsche zu den aks-Dienstleistungen

Ihre Anfragen werden auf Wunsch anonym behandelt.

Kontakt

<b>Autismusberatung</b>

Autismusberatung

Autismus-Spektrum-Störung (ASS) ist eine tiefgreifende Entwicklungsstörung und erste Auffälligkeiten treten in der Regel in der frühen Kindheit auf. ASS ist eine Wahrnehmungs- bzw. Informationsverarbeitungsstörung. Dies führt zu Beeinträchtigungen vor allem im sozialen und kommunikativen Bereich sowie in der Handlungsfähigkeit. Aufgrund der vielfältigen Symptome und der sehr unterschiedlichen Erscheinungsbilder stellt eine ASS häufig eine große Herausforderung dar.

 

Die folgenden Merkmale können Hinweise auf eine Autismus-Spektrum-Störung sein. Wir empfehlen deshalb unbedingt eine Abklärung bei der Kinderärztin bzw. beim Kinderarzt, wenn ein oder mehrere Merkmale auftreten:

  • Keine Angst vor realen Gefahren
  • Eingeschränktes kreatives phantasievolles Spiel
  • Wenig Interesse an Gleichaltrigen
  • Häufiges vermeiden von Körper- oder Blickkontakt
  • Lachen oder schreien ohne ersichtlichen Grund
  • Fixierung auf spezielle Themen oder Gegenstände
  • Auffälligkeiten der Sprache und des Sprechens
  • Kind wirkt häufig wie taub
  • Verweigern von Veränderungen
  • Sehr empfindlich auf bestimmte Reize

 

Unsere Arbeitsweise

Therapeutische Begleitung und Angebote der Fachbereiche Frühförderung, Ergotherapie, Logopädie, Musiktherapie und Psychologie haben zum Ziel, die Kinder und Jugendlichen in ihrer Teilhabe zu stärken, im Besonderen ihre Fähigkeiten in den Bereichen Kommunikation, Sozial – und Handlungskompetenz sowie Kognition und Selbstständigkeit.

Zudem nimmt die Psychoedukation der Eltern, die störungsspezifische Anleitung und Begleitung in der Bewältigung alltäglicher Herausforderungen mit dem Kind mit ASS, einen zentralen Punkt ein. Eine enge Zusammenarbeit mit den Bezugspersonen aller Lebensbereiche ist wesentlich.

Die Förderung von alternativen Kommunikationsmöglichkeiten ist oft ein besonderer Schwerpunkt, da Schwierigkeiten im Spracherwerb sehr häufig sind.

 

Kosten

Der Selbstbehalt pro Kontakt (Therapie, Beratung) beträgt 8 Euro. Der monatliche Höchstbetrag pro Patientin oder Patient liegt bei 80 Euro.

Die Abrechnung der aks-Leistungen erfolgt über den Reha-Schein mit dem Land Vorarlberg und wird aus dem Sozialfonds finanziert. Eine Befreiung vom Selbstbehalt ist möglich.

Angebote der aks gesundheit

Gesund bleiben
Prävention

Gesund werden
Rehabilitation

Gesundheitsthemen
Wissen